Gehe zu MeinTaxiBus.de Startseite
Häufige Fragen (FAQ)
zurück zur Startseite
Gehe zu ZWS-Online  
     
 
 WIE ERKENNE ICH EINEN TAXIBUS?
 
 
Ein TaxiBus ist im Fahrplan mit dem Kürzel "TB" hinterlegt. Vor Ort an der Haltestelle treffen Sie in der Regel ein gängiges Pkw-Taxi an, wobei bei starker Nachfrage auch ein KleinBus bis normaler Omnibus eingesetzt werden kann. Das Kürzel „TB“ ist nicht mit dem Kürzel "KB" zu verwechseln, da es sich hier um einen KleinBus (meist auf 8 Fahrgäste beschränkte Fahrgastzahl) handelt, der ohne Voranmeldung verkehrt.
 
 
 AUF WELCHEN BUSLINIEN VERKEHREN TAXIBUSSE?
 
 
Kreis Olpe
Attendorn, Finnentrop: R61, R61MK, R62, R80, R81, R98, L520, L521, L524, L531

Drolshagen, Olpe, Wenden:

SB1, SB3, R42, R52, R90, L540 - L546, L550, L560 - L562, A570
Kirchhundem, Lennestadt: SB3, R36, R90, R92 - R94, L512, L513
Kreis Siegen-Wittgenstein
Bad Berleburg, Bad Laasphe, Erndtebrück: R30 - R33, R35, L182, L190, L194 - L196, L200 - L202
Burbach, Neunkirchen, Wilnsdorf: SB4, R12 - R15, L220 - L222
Freudenberg, Siegen: R37 - R39, C100 - C106, C112, C116, C117, C125, C130, C133 - C135, L110, L115, L151, L152, L154, A355, T118, T120, T124, T131, T136, T150
Hilchenbach, Kreuztal, Netphen: R10, R11, L122, L140, L163, L167, L168, L170, T136, T141, T163 - T165, T171, T172, N5
 
 
 WELCHE GEGENSTÄNDE DARF ICH MITNEHMEN?
 
 
Der Fahrgast hat Anspruch auf die Mitnahme eines Kinderwagen oder Rollstuhls. Hier ist zu beim Rollstuhl zu unterscheiden, ob es sich einen normalen Rollstuhl, einen E-Rollstuhl oder einen E-Scooter handelt. E-Scooter sind von der Beförderung ausgeschlossen. E-Rollstühle oder nicht einklappbare Kinderwagen erfordern mindestens 24 Stunden vor Abfahrt eine Anmeldung. Einklappbare Rollstühle oder Kinderwagen können problemlos transportiert werden. Fahrräder können mit dem TaxiBus leider nicht befördert werden.
 
 
 SIND WIEDERKEHRENDE FAHRTEN MÖGLICH?
 
 
Ja, bei jeder Anmeldung haben Sie die Möglichkeit eine Fahrt bis zu einer Woche lang zu bestellen.
 
 
 KANN DER TAXIBUS AUF MICH WARTEN?
 
 
Ja, sofern Sie mit Bus & Bahn anreisen. Bitte teilen Sie im Vorfeld eine gewünschte Wartezeit mit.
 
 
 IST DAS SPONTANE MITFAHRTEN MIT EINEM FREMDEN TAXIBUS MÖGLICH?
 
 
Der TaxiBus lebt von der Voranmeldung und der Planbarkeit für die Durchführung. Aus diesem organisatorischen Grund sind Spontanfahrten leider nicht möglich. Verringert sich die Anzahl der beförderden Personen, ist dies kein Problem.
 
 
 AN WEN WENDE ICH MICH, WENN ES PROBLEME GIBT?
 
 
Bei Problemen und Schwierigkeiten wenden Sie sich bitte das an ausführende Verkehrsunternehmen. In Westfalen-Süd verkehren derzeit zwei Busverkehrsanbieter, die Sie über den Titel Ihrer Fahrplantabelle erkennen können:

BRS Busverkehr Ruhr-Sieg GmbH: 01806 607085
(0,20 EUR/je Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 EUR/je Anruf)

VWS Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd GmbH: 0271 3181-4010

Sind Sie sich nicht sicher, welches Verkehrsunternehmen gefahren ist, wenden Sie sich bitte an die ZWSINFOLINE unter 01806 504030 (0,20 EUR/Anruf aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,60 EUR/Anruf) Bitte rufen Sie nicht bei der TaxiBus-Buchungszentrale oder bei einem ausführenden Taxi-Unternehmen an, da von den Kollegen nur Bestellungen entgegen genommen werden können.
 
 
 WAS MACHE ICH, WENN KEIN TAXIBUS ERSCHEINT?
 
 
Sollte Ihr bestellter TaxiBus nicht eintreffen haben Sie Anspruch auf die NRW-Mobilitätsgarantie.

Das Prinzip ist einfach: Kommt der TaxiBus 20 Minuten zu spät, kann auf eine Alternative umgestiegen werden. Dabei werden Taxikosten in Höhe bei einer planmäßigen Abfahrt zwischen 05:00 bis 20:00 Uhr bis zu 25 Euro/Person und bei einer planmäßigen Abfahrt zwischen 20:00 und 05:00 bis zu 50 Euro/Person übernommen, bei der Weiterfahrt mit einem Fernverkehrzug (IC/EC oder ICE) werden die Zusatzkosten gezahlt.

Das Antragsformular können Sie hier herunterladen.
 

Impressum | Häufige Fragen (FAQ)